Discussion:
Stereo-Kanaele in Software tauschen?
(zu alt für eine Antwort)
Wolfgang Schwanke
2015-08-16 08:30:40 UTC
Permalink
Hallo,

kennt jemand eine Möglichkeit, an einem Laptop beim analogen Stereo-
Ausgang der Soundkarte den linken und rechten Kanal zu vertauschen?

System: Windows7 Laptop mit Realtek-Audio

Ich hätte gerne eine "treibernahe" Lösung für alles was der Rechner
wiedergibt, im Zweifel auch als AddOn, damit die Vertauschung bei allen
denkbaren Playern funktioniert. In den Geräte-Einstellungen des
Treibers gibt es leider keine Option.

Bitte keine Tips, einfach die Verkabelung umzudrehen. So schlau bin ich
auch :) bloß ist das keine Lösung. Am analogen Ausgang des Laptop hängt
eine Bluetooth-Bridge mit 3,5mm Klinke Eingang und ebensolchem Ausgang
- also nicht tauschbar -, die den Ausgang des Laptops an meine
Hifi-Anlage sendet. Der Transmitter vertauscht halt die Kanäle, und das
würde ich gerne korrigieren.

Eine Lösung mit Umweg über zwei Klinke-Cinch-Adapter wäre zwar möglich,
aber mir gefällt es nicht so einen Klumpen Adaptergedöns am Laptop zu
haben. Das wäre nur die Notlösung, wenn nichts anderes geht.

Am Empfänger-Ende die Kanäle zu vertauschen ist auch nicht sinnvoll,
denn der Bluetooth-Receiver empfängt auch manchmal vom Handy und das
sendet die Kanäle richtig rum.

Die Software-Lösung wäre halt die eleganteste, wenn es sie gibt.

Follow-Up de.rec.musik.hifi, da in de.comp.audio wohl nicht mehr soviel
los ist?
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Marcel Mueller
2015-08-16 17:20:16 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
kennt jemand eine Möglichkeit, an einem Laptop beim analogen Stereo-
Ausgang der Soundkarte den linken und rechten Kanal zu vertauschen?
Obwohl technisch möglich ist mir keine solche Lösung (im Windows
Treiber) bekannt. In Playern gibt es das durchaus. Und bei Linux (mit
Pulse) hätte ich jetzt gesagt analog-output.conf.

Vielleicht findest Du eine Lösung mit virtuellem Sounddevice und manuell
einstellbarem Channel-Mixer.
Post by Wolfgang Schwanke
Bitte keine Tips, einfach die Verkabelung umzudrehen. So schlau bin ich
auch :) bloß ist das keine Lösung. Am analogen Ausgang des Laptop hängt
eine Bluetooth-Bridge mit 3,5mm Klinke Eingang und ebensolchem Ausgang
- also nicht tauschbar -, die den Ausgang des Laptops an meine
Hifi-Anlage sendet. Der Transmitter vertauscht halt die Kanäle, und das
würde ich gerne korrigieren.
Willst Du dem Hersteller noch den Popo hinterher tragen? So etwas ist
doch ein so eindeutiger Gewährleistungsfall wie es gar nicht eindeutiger
geht. Selbst eine Beweislastumkehr stellt hier nicht das geringste
Problem dar.
Post by Wolfgang Schwanke
Eine Lösung mit Umweg über zwei Klinke-Cinch-Adapter wäre zwar möglich,
aber mir gefällt es nicht so einen Klumpen Adaptergedöns am Laptop zu
haben. Das wäre nur die Notlösung, wenn nichts anderes geht.
Das dürfte die einzige Lösung mit vertretbarem Aufwand werden. Oder Du
bastelst Dir halt ein Kabel, das verkehrt herum tickt
(Klinken-Stecker/Klinken Buchse)
Post by Wolfgang Schwanke
Am Empfänger-Ende die Kanäle zu vertauschen ist auch nicht sinnvoll,
denn der Bluetooth-Receiver empfängt auch manchmal vom Handy und das
sendet die Kanäle richtig rum.
Klingt logisch.
Wobei, musst DU da nicht jedes mal das Pairing neu machen? Oder kann der
zwei gleichzeitige Anmeldungen?
Post by Wolfgang Schwanke
Die Software-Lösung wäre halt die eleganteste, wenn es sie gibt.
Viel Spaß beim Programmieren. ;-)
Post by Wolfgang Schwanke
Follow-Up de.rec.musik.hifi, da in de.comp.audio wohl nicht mehr soviel
los ist?
Ignoriert, da völlig unpassend. de.comp.audio passt exakt. [Xpost fup]


Marcel
Axel Berger
2015-08-16 19:23:00 UTC
Permalink
Am analogen Ausgang des Laptop hängt eine Bluetooth-Bridge mit 3,5mm
Klinke Eingang und ebensolchem Ausgang - also nicht tauschbar -, die den
Ausgang des Laptops an meine Hifi-Anlage sendet. Der Transmitter
vertauscht halt die Kanäle, und das würde ich gerne korrigieren.
Ich verstehe immer noch nicht, warum Du am kaputten Sender nicht den
Stecker abknipst und einen andersrum verlöteten dranmachst.
Ulrich F. Heidenreich
2015-08-17 08:59:49 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Am analogen Ausgang des Laptop hängt eine Bluetooth-Bridge mit 3,5mm
Klinke Eingang und ebensolchem Ausgang - also nicht tauschbar -, die den
Ausgang des Laptops an meine Hifi-Anlage sendet. Der Transmitter
vertauscht halt die Kanäle, und das würde ich gerne korrigieren.
Ich verstehe immer noch nicht, warum Du am kaputten Sender nicht den
Stecker abknipst und einen andersrum verlöteten dranmachst.
Das würde ich nicht machen.

Ein "spaghettidünnes" Kabel lässt befürchten, daß es sich dabei um
sowas wie in <http://www.hifi-forum.de/viewthread-221-180.html>
genannt handeln könnte. Damit hätte selbst der geübte Löter seine
liebe Not.

Lieber eine Verlängerung mit Links-/Rechtsvertauschung stricken.

CU!
Ulrich
--
Ja.
Wolfgang Schwanke
2015-08-20 03:24:09 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Ich verstehe immer noch nicht, warum Du am kaputten Sender nicht den
Stecker abknipst und einen andersrum verlöteten dranmachst.
Weil ich nicht gut löten kann, und das Kabel ist sehr dünn.
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Harald Klotz
2015-08-20 13:25:09 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Axel Berger
Ich verstehe immer noch nicht, warum Du am kaputten Sender nicht
den Stecker abknipst und einen andersrum verlöteten dranmachst.
Weil ich nicht gut löten kann, und das Kabel ist sehr dünn.
Dann nimm ein dickeres Kabel, löte Stecker und Buchse entsprechend.

Grüße Harald
Wolfgang Schwanke
2015-08-21 09:06:10 UTC
Permalink
Post by Harald Klotz
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Axel Berger
Ich verstehe immer noch nicht, warum Du am kaputten Sender nicht
den Stecker abknipst und einen andersrum verlöteten dranmachst.
Weil ich nicht gut löten kann, und das Kabel ist sehr dünn.
Dann nimm ein dickeres Kabel, löte Stecker und Buchse entsprechend.
Da ist keine Buchse dran. Das Kabel ist fest mit dem Modul verbunden.
Das Gehäuse ist verschweißt. Es kommen ungefähr 5 cm spaghettidünnes
Kabel raus, das in einem recht filigranen 3,5 mm Klinkenstecker endet.
Auch der ist verschweißt.
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Harald Klotz
2015-08-21 14:25:53 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Harald Klotz
Dann nimm ein dickeres Kabel, löte Stecker und Buchse entsprechend.
Da ist keine Buchse dran. Das Kabel ist fest mit dem Modul
verbunden. Das Gehäuse ist verschweißt. Es kommen ungefähr 5 cm
spaghettidünnes Kabel raus, das in einem recht filigranen 3,5 mm
Klinkenstecker endet. Auch der ist verschweißt.
Ich meinte ein Kabel, welches du dazwischen setzt.

Grüße Harald
Ulrich F. Heidenreich
2015-08-28 13:23:14 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Axel Berger
Ich verstehe immer noch nicht, warum Du am kaputten Sender nicht den
Stecker abknipst und einen andersrum verlöteten dranmachst.
Weil ich nicht gut löten kann, und das Kabel ist sehr dünn.
Langsam bin ich Dein Gejammere :-) leid. Schau mal heute, spätestens
morgen in Deinen Briefkasten. Hoffentlich hast Du beim Denic keine
Fake-Adresse hinterlegt …

CU!
Ulrich
--
Ja.
Marc Haber
2015-08-30 16:18:15 UTC
Permalink
Post by Ulrich F. Heidenreich
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Axel Berger
Ich verstehe immer noch nicht, warum Du am kaputten Sender nicht den
Stecker abknipst und einen andersrum verlöteten dranmachst.
Weil ich nicht gut löten kann, und das Kabel ist sehr dünn.
Langsam bin ich Dein Gejammere :-) leid. Schau mal heute, spätestens
morgen in Deinen Briefkasten. Hoffentlich hast Du beim Denic keine
Fake-Adresse hinterlegt …
Warum suchst Du Adressen aus der Whois-Datenbank raus?

Erstens ist Wolfgang seit über zehn Jahren bekennender Adreßfälscher,
und zweitenst ist, wenn Du schon nett zu ihm sein willst, hättest Du
ja auch die in seiner Sig vorgegebenen Turnübungen vollziehen können.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Wolfgang Schwanke
2015-09-05 09:53:08 UTC
Permalink
Post by Ulrich F. Heidenreich
Langsam bin ich Dein Gejammere :-) leid. Schau mal heute, spätestens
morgen in Deinen Briefkasten. Hoffentlich hast Du beim Denic keine
Fake-Adresse hinterlegt …
Was soll ich sagen. Vielen Dank, du hast Mail.
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Ulrich F. Heidenreich
2015-09-05 11:57:17 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Ulrich F. Heidenreich
Langsam bin ich Dein Gejammere :-) leid. Schau mal heute, spätestens
morgen in Deinen Briefkasten. Hoffentlich hast Du beim Denic keine
Fake-Adresse hinterlegt …
Was soll ich sagen.
Endlich die Klappe wegen dieses trivialen Stücks Hardware halten. #-)
Aber bitte nicht allzuoft stecken und ziehen. Besonders die Buchse ist
Billigware; Highend wollte ich nicht gerade verschenken.

CU!
Ulrich
--
Nein.
Loading...