Discussion:
Soundkarte Creativ CT4780 Mit Windows7
(zu alt für eine Antwort)
Ruediger
2019-03-17 12:46:11 UTC
Permalink
Hallo Gruppe!

Ich braeuchte mal euer geballtes Wissen.
Es geht um ein Dualboot-System mit Windows XP und Windows7 HomePrenium.
Im PC steckt eine Soundkarte vom Typ CT4780 mit EMU10K1 Audiochip.
Mit Windows XP laeuft sie sehr gut. Windows7 macht Probleme damit.
Habe den KX-Projekt Treiber heruntergeladen. Die Installation steht noch aus.
Dieser Treiber enthaelt wohl - neben den Basistreibern - auch die Tools für AudioHQ, Mixer usw., die ich aber nicht haben will- und die auch mit Windows7 nicht fehlerfrei laufen.

Wer kann Tips geben...welchen Treiber ich fuer diese Soundkarte installieren muss- und wie (zum Beispiel als Administrator ausfuehren usw.) damit ich die Soundkarte zumindest mit allen Basistreibern richtig insta
Marcel Mueller
2019-03-17 19:59:06 UTC
Permalink
Post by Ruediger
Hallo Gruppe!
Ich braeuchte mal euer geballtes Wissen.
Es geht um ein Dualboot-System mit Windows XP und Windows7 HomePrenium.
Im PC steckt eine Soundkarte vom Typ CT4780 mit EMU10K1 Audiochip.
Mit Windows XP laeuft sie sehr gut. Windows7 macht Probleme damit.
Hmm, EMU10k, waren das nicht die Biester, die es mit der
PCI-Spezifikation nicht so genau genommen haben? Ich denke da an
IRQ-Sharing und die Reaktion auf unterbrochene Busmaster-DMA Zugriffe.

Worauf ich hinaus will, es kann durchaus sein, dass es auch an der
Hardware liegt. Das gilt selbst dann, wenn es auf derselben Hardware
schon mal mit anderem OS gelaufen ist, denn neuere Systeme können die
PCI-Devices durchaus anders konfigurieren.


Marcel
Peter Sauter
2019-03-18 05:21:09 UTC
Permalink
Post by Marcel Mueller
Post by Ruediger
Hallo Gruppe!
Ich braeuchte mal euer geballtes Wissen.
Es geht um ein Dualboot-System mit Windows XP und Windows7 HomePrenium.
Im PC steckt eine Soundkarte vom Typ CT4780 mit EMU10K1 Audiochip.
Mit Windows XP laeuft sie sehr gut. Windows7 macht Probleme damit.
Hmm, EMU10k, waren das nicht die Biester, die es mit der
PCI-Spezifikation nicht so genau genommen haben? Ich denke da an
IRQ-Sharing und die Reaktion auf unterbrochene Busmaster-DMA Zugriffe.
Worauf ich hinaus will, es kann durchaus sein, dass es auch an der
Hardware liegt. Das gilt selbst dann, wenn es auf derselben Hardware
schon mal mit anderem OS gelaufen ist, denn neuere Systeme können die
PCI-Devices durchaus anders konfigurieren.
Das ist eingentlich egal. Da gibts ehe ein genelleres Problem mit dem
PCI-Bus. Seit mehreren Jahren wird vom den Chipsatzherstellern kein
native PCI-Anbindung mehr unterstützt. Daher ist der PCI-Bus über
PCIezuPCI-Bridges an den Chipsatz PCIe Lanes oder CPU PCIe Lanes
angebunden sind (meist hängen sie an den Chipsatz Lanes). Deren
Bridge Chipsatz machen Probleme:

https://www.gearslutz.com/board/music-computers/1036054-if-you-need-use-pci-card-pci-e-only-machine-solution.html

und
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-545574.html

(Hier gibts weiterführende Links zum Problem mit dem ASMedia Bridge Chip)

Ich hatte das Problem früher auch mit einer M-Audio Soundkarte in einem
älterem Gigabyteboard derart, daß das System mit einem bestimmtem
Marken-Netzteil nicht mehr booten wollte. Ich hatte die Karte
rausgeworfen und durch ein PCIe-Modell bzw. jetzt aktuell durch ein
USB/Thunderbolt Recording Soundkarteninterface ersetzt.

Loading...