Discussion:
Audacity: Wiedergabe viel zu schnell
(zu alt für eine Antwort)
Frank Elsner
2015-10-24 03:25:00 UTC
Permalink
Hi.

System: Fedora 22 auf Lenovo 3000 C200, audacity 2.1.1, pulseaudio 6.x

Die Wiedergabe bei audacity ist viel zu schnell. Egal ob gerade
aufgenommen oder eingelesenes .wav File.

Exportiere ich eine Aufnahme als .wav, so kann ich sie mit dem "play"
Kommando ohne jedes Problem wiedergeben.

Auch andere Audio-Wiedergaben sind ok, es muß also an audacity liegen,
aber woran genau. Sampling 44.100 Hz, 16bit.

Problem tauchte erst nach Installation von Fedora 22 auf, vorher mit
Fedora 14 hatte ich es nicht.

Irgendjemand'n Tip zur Lösung?



Gruß, Frank Elsner
aarkon
2015-12-21 11:20:39 UTC
Permalink
Post by Frank Elsner
Hi.
System: Fedora 22 auf Lenovo 3000 C200, audacity 2.1.1, pulseaudio 6.x
Die Wiedergabe bei audacity ist viel zu schnell. Egal ob gerade
aufgenommen oder eingelesenes .wav File.
Exportiere ich eine Aufnahme als .wav, so kann ich sie mit dem "play"
Kommando ohne jedes Problem wiedergeben.
Auch andere Audio-Wiedergaben sind ok, es muß also an audacity liegen,
aber woran genau. Sampling 44.100 Hz, 16bit.
Problem tauchte erst nach Installation von Fedora 22 auf, vorher mit
Fedora 14 hatte ich es nicht.
Irgendjemand'n Tip zur Lösung?
Gruß, Frank Elsner
Ist das noch aktuell? Falls ja: Wie viel ist denn viel zu schnell? Schau
mal, wie Audacity intern sampelt. Es gibt so etwas wie eine
Standard-Samplerate, die gern mal auf 48k steht. Wenn Du darin
44,1-Material abspielst, kann das problematisch werden.

Möglicherweise wurde der Defaultwert erst bei der jüngsten
Fedora-Installation gesetzt.
Frank Elsner
2016-01-04 13:46:09 UTC
Permalink
Post by aarkon
Post by Frank Elsner
Hi.
System: Fedora 22 auf Lenovo 3000 C200, audacity 2.1.1, pulseaudio 6.x
Die Wiedergabe bei audacity ist viel zu schnell. Egal ob gerade
aufgenommen oder eingelesenes .wav File.
Exportiere ich eine Aufnahme als .wav, so kann ich sie mit dem "play"
Kommando ohne jedes Problem wiedergeben.
Auch andere Audio-Wiedergaben sind ok, es muß also an audacity liegen,
aber woran genau. Sampling 44.100 Hz, 16bit.
Problem tauchte erst nach Installation von Fedora 22 auf, vorher mit
Fedora 14 hatte ich es nicht.
Irgendjemand'n Tip zur Lösung?
Gruß, Frank Elsner
Ist das noch aktuell? Falls ja: Wie viel ist denn viel zu schnell? Schau
mal, wie Audacity intern sampelt. Es gibt so etwas wie eine
Standard-Samplerate, die gern mal auf 48k steht. Wenn Du darin
44,1-Material abspielst, kann das problematisch werden.
Leider noch aktuell.

Das Problem besteht aber nur bei Ausgabe über das USB-Soundinterface "Behringer U-Phono UFO 202"
(http://www.thomann.de/de/behringer_ufo_202.htm?ref=search_rslt_Behringer+U-Phono+UFO+202_227570_0).
Bei Ausgabe über's interne Audio ist alles Ok.


Gruß, Frank

Loading...