Discussion:
Tonspur schneiden und auf CD brennen
(zu alt für eine Antwort)
Norbert Mueller
2017-12-06 21:57:55 UTC
Permalink
Ich habe das ewig lange schon nicht mehr gemacht und habe die Details
vergessen: Ich will eine Tonspur schneiden (Track-Split einfügen) und
auf eine Audio-CD brennen.

Bisher habe ich das glaube ich mit Nero WaveEditor gemacht, aber das
kann selber ja nicht brennen. Wenn ich bei der Hälfte der vielen
Track-Splits eines Konzertes sicherheitshalber abspeichere, sind nachher
die Track-Splits weg und es beginnt in der 2. Hälfte wieder bei 1 zu zählen.

Und: Wie schalte ich auf Nero SoundTrax zum Brennen um? Wenn ich mit
SoundTrax beginne und schneiden will, erscheint eine Oberfläche wie im
WaveEditor, jedoch mit der Bezeichnung SoundTrax, ich komme aber nicht
zurück auf die Trax-Seite, wo man brennen kann.

Es sind die neuesten Nero-Downloads von 2016. Habe auch noch Cyberlink
WaveEditor2, der ist aber nicht so bequem zum Arbeiten.

Habe schon überlegt, das Konzert in meinem Videoschnittprogramm zu
zerstückeln und dann die einzelnen Teile mit Nero zu brennen, dann habe
ich ja auch Vorsprungpunkte?

Gruß, Norbert Müller
Thorsten Albrecht
2017-12-07 15:48:26 UTC
Permalink
Post by Norbert Mueller
Ich habe das ewig lange schon nicht mehr gemacht und habe die Details
vergessen: Ich will eine Tonspur schneiden (Track-Split einfügen) und
auf eine Audio-CD brennen.
Dann besorg Dir Feurio - das geht mit dem Trackeditor von Feurio immer
noch am einfachsten. Läuft nach all den Jahren sogar unter Windows 10,
unglaublich, aber wahr.

Thorsten
Norbert Mueller
2017-12-07 17:46:11 UTC
Permalink
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
Ich habe das ewig lange schon nicht mehr gemacht und habe die Details
vergessen: Ich will eine Tonspur schneiden (Track-Split einfügen) und
auf eine Audio-CD brennen.
Dann besorg Dir Feurio - das geht mit dem Trackeditor von Feurio immer
noch am einfachsten. Läuft nach all den Jahren sogar unter Windows 10,
unglaublich, aber wahr.
Damit kenne ich mich nicht mit den Treibern aus, leider, er erkennt den
CD/DVD-Brenner zwar, aber akzeptiert ihn nicht.

Müßte doch gehen, wenn ich einzelne Clips im Videoprogramm erzeuge und
jeweils nur den Ton als wma ausgebe - habe ich dann Track-Splits, nehme
ich an, beim Einfügen ins Nero-Brennprogramm.

Gruß, Norbert
Thorsten Albrecht
2017-12-07 20:26:56 UTC
Permalink
Post by Norbert Mueller
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
Ich habe das ewig lange schon nicht mehr gemacht und habe die Details
vergessen: Ich will eine Tonspur schneiden (Track-Split einfügen) und
auf eine Audio-CD brennen.
Dann besorg Dir Feurio - das geht mit dem Trackeditor von Feurio immer
noch am einfachsten. Läuft nach all den Jahren sogar unter Windows 10,
unglaublich, aber wahr.
Damit kenne ich mich nicht mit den Treibern aus, leider, er erkennt den
CD/DVD-Brenner zwar, aber akzeptiert ihn nicht.
Dieser geht IIRC immer: Treiberliste in Feurio "Generic MMC"

Thorsten
Norbert Mueller
2017-12-08 12:36:49 UTC
Permalink
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
Ich habe das ewig lange schon nicht mehr gemacht und habe die Details
vergessen: Ich will eine Tonspur schneiden (Track-Split einfügen) und
auf eine Audio-CD brennen.
Dann besorg Dir Feurio - das geht mit dem Trackeditor von Feurio immer
noch am einfachsten. Läuft nach all den Jahren sogar unter Windows 10,
unglaublich, aber wahr.
Damit kenne ich mich nicht mit den Treibern aus, leider, er erkennt den
CD/DVD-Brenner zwar, aber akzeptiert ihn nicht.
Dieser geht IIRC immer: Treiberliste in Feurio "Generic MMC"
Habe ich gemacht! Es kommt aber trotzdem die Meldung:
WARNUNG: NICHT ÜBEREINSTIMMENDER TREIBER!

Und wie soll ich in Feurio meine Tonspur schneiden? Ich kann sie ja
nicht einmal einfügen! Sie liegt als WAV-Datei (.wav) vor, 610 MB,
ungeschnitten, also in einem Stück.

Gruß, Norbert
Thorsten Albrecht
2017-12-08 12:52:59 UTC
Permalink
Post by Norbert Mueller
WARNUNG: NICHT ÜBEREINSTIMMENDER TREIBER!
Das ist egal. Funktioniert trotzdem. Ist nur eine Warnung. Schließlich
konnte Feurio im Jahr 2004 nichts von Deiner Hardware wissen, oder?
Post by Norbert Mueller
Und wie soll ich in Feurio meine Tonspur schneiden? Ich kann sie ja
nicht einmal einfügen! Sie liegt als WAV-Datei (.wav) vor, 610 MB,
ungeschnitten, also in einem Stück.
Lies die Hilfe. Stichwort Projek erstellen und Trackeditor. Die
Wav-Datei kann man in ein neues Projekt physisch oder logisch
(verlinkt) einlesen. Sogar mp3. Danach dann im Trackeditor aufteilen,
danach brennen.

Glaub mir, ich habe das schon zigmal gemacht, und es gibt kein
besseres Programm für ein solches Projekt. Wenn Du eines findest, sag
es mir bitte. Da zwischendurch (unter Win7) Feurio nicht lief, bzw.
der Trackeditor, hatte ich wirklich lange danach gesucht, aber nichts
entsprechendes gefunden. Überall wird nur dazu geraten, die große
Datei zu splitten und dann ohne Pause zwischen den Tracks zu brennen
(DAO). Das Trackaufteilen geht in Feurio jedoch virtuell, also mit
logischen "Splits", d.h. blitzschnell Wer sich dort einmal
eingearbeitet hat, wird nie wieder ein anderes Tool, also einen
Audioeditor, nutzen wollen. Man kann sogar die Tracks kürzen und
aus-/einblenden (virtuell), ohne die eigentliche Datei zu beschädigen.

Thorsten
Norbert Mueller
2017-12-08 17:24:17 UTC
Permalink
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
WARNUNG: NICHT ÜBEREINSTIMMENDER TREIBER!
Das ist egal. Funktioniert trotzdem. Ist nur eine Warnung. Schließlich
konnte Feurio im Jahr 2004 nichts von Deiner Hardware wissen, oder?
Post by Norbert Mueller
Und wie soll ich in Feurio meine Tonspur schneiden? Ich kann sie ja
nicht einmal einfügen! Sie liegt als WAV-Datei (.wav) vor, 610 MB,
ungeschnitten, also in einem Stück.
Lies die Hilfe. Stichwort Projek erstellen und Trackeditor. Die
Wav-Datei kann man in ein neues Projekt physisch oder logisch
(verlinkt) einlesen. Sogar mp3. Danach dann im Trackeditor aufteilen,
danach brennen.
Wenn ich die Hilfe aufrufe, kommt:

Fehler beim Öffnen der Hilfe in Windows-basierten Programmen: „Feature
nicht enthalten“ oder „Hilfe wird nicht unterstützt“

Bääähhhh....

Ich habe Windows 10/64bit.

Wenn ich die Tonspur im Videoprogramm als zerfuzzelte einzelne
Dateistückchen ausgebe, habe ich dann auch Vorsprungpunkte (Tracks)?

Pausen will ich eh keine zwischen den Stücken, ist ein Live-Konzert, das
ich schneiden will.

Gruß, Norbert
Post by Thorsten Albrecht
Glaub mir, ich habe das schon zigmal gemacht, und es gibt kein
besseres Programm für ein solches Projekt. Wenn Du eines findest, sag
es mir bitte. Da zwischendurch (unter Win7) Feurio nicht lief, bzw.
der Trackeditor, hatte ich wirklich lange danach gesucht, aber nichts
entsprechendes gefunden. Überall wird nur dazu geraten, die große
Datei zu splitten und dann ohne Pause zwischen den Tracks zu brennen
(DAO). Das Trackaufteilen geht in Feurio jedoch virtuell, also mit
logischen "Splits", d.h. blitzschnell Wer sich dort einmal
eingearbeitet hat, wird nie wieder ein anderes Tool, also einen
Audioeditor, nutzen wollen. Man kann sogar die Tracks kürzen und
aus-/einblenden (virtuell), ohne die eigentliche Datei zu beschädigen.
Thorsten
Thorsten Albrecht
2017-12-08 20:15:08 UTC
Permalink
Post by Norbert Mueller
Fehler beim Öffnen der Hilfe in Windows-basierten Programmen: „Feature
nicht enthalten“ oder „Hilfe wird nicht unterstützt“
Lies die Hilfe halt in einer VM, zur Not unter XP.

Hier ist eine Kurzanleitung, die man via Google findet:
http://www.soft-und-hardware.de/docu_products/9752.pdf
Post by Norbert Mueller
Ich habe Windows 10/64bit.
Ich auch.
Post by Norbert Mueller
Wenn ich die Tonspur im Videoprogramm als zerfuzzelte einzelne
Dateistückchen ausgebe, habe ich dann auch Vorsprungpunkte (Tracks)?
Warum sollest Du es so machen, wenn es besser (mit einer einzigen
Datei) geht? Aber klar, Du kannst auch zerstückeln, das ist der
weniger elegante Weg, der gerne zu Knacksern mitten im Konzert führt.

BTW Interessantes Wort: "Vorsprungpunkte". Eine Neuschöpfung von Dir?
Post by Norbert Mueller
Pausen will ich eh keine zwischen den Stücken, ist ein Live-Konzert, das
ich schneiden will.
Das weiß ich. Deshalb habe ich Dir ja auch Feurio empfohlen, da ich
genau das gleiche schon oft gemacht habe. Zumindest, als ich noch Lust
hatte auf diese Arbeit; das hat mit der Zeit doch stark nachgelassen.

Leider kann ich Dich nicht weiter an die Hand nehmen; Du musst Dich da
schon selbst einarbeiten oder hier in der Gruppe detaillierte Fragen
zu Feurio stellen. Das kennen noch andere außer mir.

Thorsten
Norbert Mueller
2017-12-09 15:46:11 UTC
Permalink
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
Fehler beim Öffnen der Hilfe in Windows-basierten Programmen: „Feature
nicht enthalten“ oder „Hilfe wird nicht unterstützt“
Lies die Hilfe halt in einer VM, zur Not unter XP.
http://www.soft-und-hardware.de/docu_products/9752.pdf
Vielen Dank für den Link!
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
Ich habe Windows 10/64bit.
Ich auch.
Post by Norbert Mueller
Wenn ich die Tonspur im Videoprogramm als zerfuzzelte einzelne
Dateistückchen ausgebe, habe ich dann auch Vorsprungpunkte (Tracks)?
Warum sollest Du es so machen, wenn es besser (mit einer einzigen
Datei) geht? Aber klar, Du kannst auch zerstückeln, das ist der
weniger elegante Weg, der gerne zu Knacksern mitten im Konzert führt.
BTW Interessantes Wort: "Vorsprungpunkte". Eine Neuschöpfung von Dir?
Bei Video heißen sie "Kapitelmarker", mit Ton habe ich schon eine kleine
Ewigkeit nicht mehr gearbeitet... :-)
Post by Thorsten Albrecht
Post by Norbert Mueller
Pausen will ich eh keine zwischen den Stücken, ist ein Live-Konzert, das
ich schneiden will.
Das weiß ich. Deshalb habe ich Dir ja auch Feurio empfohlen, da ich
genau das gleiche schon oft gemacht habe. Zumindest, als ich noch Lust
hatte auf diese Arbeit; das hat mit der Zeit doch stark nachgelassen.
Leider kann ich Dich nicht weiter an die Hand nehmen; Du musst Dich da
schon selbst einarbeiten oder hier in der Gruppe detaillierte Fragen
zu Feurio stellen. Das kennen noch andere außer mir.
Nochmals vielen Dank, habe jetzt erst einmal das Konzert "in einer
langen Wurst" ausgegeben, habe eh viele minderwertige CDs geschenkt
bekommen, auf denen man probieren kann - meine alter, aber sehr
audiophiler CD-Player spielt sie nicht ab, der Computer schon. Das
Autoradio vielleicht auch, doch dort habe ich ohnehin auch einen
USB-Stick-Anschluß.

Loading...